Workshop der Regionalschulen

Die Regionalschulen des Schulversuchs formulieren in ihrem Workshop Mindeststandards für die (medien)pädagogische Arbeit an den Schulen. Hier die Ergebnisse…

Rahmenbedingungen und Finanzierung

Rahmenbedingungen und Finanzierung

schnelle Internetverbindungen, funktionierendes W-LAN, Administratoren zur Wartung der Technik –> Aufwand für die Lehrer muss reduziert werden, Ansprechparter in den Schulen, Poolstunden

Schulisches Lernen

Schulisches Lernen

Planungen müssen umgestellt und angepasst werden – neuer Unterricht mit Mehrwert, Zeit schaffen durch „entmisten“, Methodenvielfalt

Kooperation

Kooperation

fachkompetente Partner in allen Regionen, Politik und Wirtschaft, Medienpädagogische Berater sollen Fachberater begleiten, Schulträger

Qualifikation

Qualifikation

bedarfsorientierte Fortbildungen angepasst an die einzelnen Fächer, abgestimmt auf vorhandene und innovative Technik, am Besten anhand konkreter Beispiele, jeder Lehrer muss sich fortbilden

Transparenz

Transparenz

Schulen lernen von Schulen – Erfahrungsaustausch ermöglichen und stärken

Steuerung und Organisation

Steuerung und Organisation

Steuergruppe als Schaltzentrale

Schulprogramm

Schulprogramm

Medienkompetenz mit digitalen Medien ist Standard – ggf. überarbeiten, ansonsten einfach nutzen!

Ein Gedanke zu „Workshop der Regionalschulen“

  1. Danke für die vielen Anregungen in den heutigen Workshops. Ich hoffe, dass aus vielen Einzelkämpfern eine Einheit wird und wir gewisse grundlegende Standards für alle Schulen in MV auf den Weg bringen. Durchhaltevermögen und Mut zu Neuem wird nötig sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*